Wird der Newsletter nicht richtig angezeigt? Hier klicken!
SportsTotal: Newsletter KW04

Anstoß

Liebe Fußball-Freunde,

der FC Bayern München hat seinen Vorsprung in der Bundesliga am Wochenende ausgebaut - mittlerweile sind es bereits 16 Punkte auf den Tabellenzweiten aus Leverkusen. Das Rennen um die Europapokal-Plätze ist allerdings eng wie nie. Zwischen Bayer 04 und dem Siebten aus Frankfurt liegt nur ein Zähler - Spannung pur! Auch im Abstiegskampf ist wieder alles offen. Dank Simon Terodde, über den wir heute u.a. berichten, darf der 1. FC Köln weiter träumen.

Viel Spaß beim Lesen unseres Newsletters!

Highlight des Spieltags

Es war ein sensationelles Comeback für Marc-Oliver Kempf am vergangenen Samstag gegen RB Leipzig: Beim 2:1-Erfolg seines SC Freiburg war der 22 Jahre alte Innenverteidiger gleich die tragende Säule, nachdem er seinen Muskelfaserriss überwunden hatte. Gemeinsam mit seinen Kollegen stoppte er wiederholt das sonst meist spektakuläre Angriffsspiel der Sachsen und legte damit den Grundstein dafür, dass die Breisgauer im siebten Spiel nacheinander ungeschlagen bleiben. Mit seiner Zweikampfquote von 62 und einer Passquote von 79 Prozent stellt der U 21-Europameister auch in dieser Saison wieder den Prototyp des modernen Innenverteidigers dar. Und hat aktuell einen großen Anteil daran, dass sein Klub in der Tabelle auf Platz zwölf steht und sich im Abstiegskampf etwas Luft verschafft hat.

Zahl des Spieltags

Minuten, drei Treffer – mit dieser Top-Quote legte Simon Terodde einen Einstand nach Maß beim 1. FC Köln hin. War er beim Derby-Erfolg gegen Gladbach vor Wochenfrist noch in buchstäblich letzter Sekunde erfolgreich gewesen, so war er am Samstag in der Partie beim Hamburger Sportverein in der 27. und 67. Minute in Torjäger-Manier zur Stelle. Erst drückte er den Ball nach einem Eckball über die Linie, dann schloss er eine herrliche Kombination über Milos Jojic ab, die Salih Özcan zuvor überragend eingeleitet hatte. Der FC wittert damit Morgenluft im Abstiegskampf und ist wieder in Reichweite des rettenden Ufers, auch wenn es weiterhin ein steiniger Weg bleibt. Dass Terodde nach der Partie weniger über sich selbst als über die Mannschaftsleistung und vor allem Torhüter Timo Horn sprach („Timo hat uns mehrfach sensationell im Spiel gehalten.“) belegt seine Reife, seine Führungsqualitäten und seinen Wert für den FC, der weit über die Tore hinausgeht.

Die Woche bei SportsTotal

Erik Thommy wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Augsburg zum VfB Stuttgart und unterschreibt beim VfB einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Er trägt künftig das Trikot mit der Rückennummer 17. Der 23-jährige Außenbahnspieler bestritt in der laufenden Saison sechs Bundesligaspiele für den FC Augsburg, für den er auch in der U17, der U19 und der II. Mannschaft aktiv war. In der vergangenen Saison war der Rechtsfuß an den SSV Jahn Regensburg ausgeliehen.

Erik Thommy: „Ich hatte eine tolle Zeit in Augsburg und danke allen Verantwortlichen, die in den vergangenen Jahren an meiner Entwicklung vom Nachwuchsbereich bis zu den Profis beteiligt waren. Der Wechsel zum VfB Stuttgart ist für mich ein Schritt in eine neue Umgebung und eine große Herausforderung, auf die ich mich riesig freue. Jetzt möchte ich schnell ein Teil der Gruppe werden und dabei helfen, die Ziele des VfB zu erreichen.“

Spieltagsübersicht

Woche für Woche stellen wir eine Übersicht zu unseren Spielern mit allen wichtigen Facts zum abgelaufenen Spieltag zusammen:

Posting der Woche

Quelle: Instagram

Von Köln nach Moskau: Konstantin Rausch verlässt den 1. FC Köln und wechselt zum russischen Erstligisten Dynamo Moskau. Dort erhält er einen Vertrag bis 2020. Der Linksverteidiger kam im Sommer 2016 ablösefrei aus Darmstadt nach Köln und lief in insgesamt 50 Pflichtspielen für den FC auf. Er schaffte in dieser Zeit den Sprung in die russische Nationalmannschaft. Das war auch der Beweggrund für seinen Wechsel, wie er auf Instagram erklärte:

Allen Leserinnen und Lesern wünschen wir einen erfolgreichen Wochenstart!

Das SportsTotal-Team